Sonntagsbraten in Chile

Sonntagsbraten in Chile

Der Sonntagsbraten musste heute sein. Patagonisches Lamm mit Kartoffel und Salat. Große Portion, aber Preise wie bei uns. Bisher hatte ich sparsam genug in Chile gelebt.
Nach dem gestrigen Gewaltritt habe ich es heute morgen ruhiger angehen lassen. 9 Uhr aufstehen (die Nacht war auch etwas kühl und spät), 11 Uhr Abfahrt. Um 12 plötzlich wieder ein Netz. Schnell Rita angerufen. Dann überholten mich meine neuen Freunde am Berg. Tja, wenn man älter wird, geht manches etwas langsamer. Dafür tauchte aber bald ein Restaurant auf, das Einzige heute. Also schnell rein. War echt lecker. Als ich ging, war es brechend voll mit Warteschlange.
Den Rest des Tages ging es etwas ruhiger zu, aber tolle Landschaften und Panoramen. Nach einer letzten Rast kam dann der Ort mit Supermercado und Camping. Da waren dann auch schon die Chilenen.
Duschen, rasieren und dann noch ein Süppchen. Ein etwas ruhiger Tag. Morgen werde ich dann wohl in Coyhaique ankommen, die größte Stadt der Region.

Die Kommentare sind geschlossen.