Browsed by
Kategorie: Georgien

Wohngemeinschaft mit Wurst, Bier und Wodka auf 3200m Höhe

Wohngemeinschaft mit Wurst, Bier und Wodka auf 3200m Höhe

Ein sehr erlebnisreicher Tag. Es ist viel passiert. Am Ende des Tages bin ich dann bei Nacht in Sari-Tash angekommen. Gleich gab es auch eine einfache Unterkunft mit Dinner, eine Art Lachman, aber mit Kartoffel und Kohl. Dazu Brot und Tee. Der Berg in den Bergen war mehr als anstrengend, von Gulcha auf 1500 m zum Taldik-Pass bei 3619 m Höhe. Bei 3100 wurde es langsam dunkel und noch 20 km und 500 m Höhe vor mir. Da hielt ein…

Weiterlesen Weiterlesen

ständige Polizeikontrollen in der Wüste bis Buchara

ständige Polizeikontrollen in der Wüste bis Buchara

Nach einem ziemlichem Gewaltritt bin ich in Buchara angekommen. Ich hatte die Wüste nach drei Tagen ohne Wasser (außer Wasser in Flaschen) satt. Wind und Strasse waren nicht ganz auf meiner Seite, so dass ich für die knapp 220 km von 7.30 bis 21.30 Uhr gebraucht habe. Genau 6 Wochen seit der Landung in Istanbul und 4.240 km und eine Woche seit der Einreise nach Usbekistan und 790 km war ich also hier.  In Buchara tobt derzeit der Bär, weil…

Weiterlesen Weiterlesen

Preise in Aserbaidschan höher als in Deutschland

Preise in Aserbaidschan höher als in Deutschland

Satz mit x: Das war dann wohl nix mit dem Schiff nach Aktau. Kam einfach nicht und konnte daher nichts laden und auslaufen. Ein türkischer LKW mit Schwerlast und Überbreite, den ich seit Gori mehrfach gesehen hatte, wartete ebenfalls vergeblich. Das Schiff, das dann beladen wurde, fuhr – nach umfassenden Recherchen rausgekriegt – nach Turkmenabad. Also durfte ich um 23 Uhr wieder ins Hotel fahren und die dortige Gastlichkeit genießen. Morgen werde ich dann versuchen, einen Flug zu bekommen. Schiff…

Weiterlesen Weiterlesen

Angriff einer Rotte Hunde durch schnellen Rückzug entkommen

Angriff einer Rotte Hunde durch schnellen Rückzug entkommen

So hatte ich mir das nicht vorgestellt. Der Ausflug zu dem angeblich bedeutendsten Kulturdenkmal Georgiens endete kurz vor dem Ziel erfolglos, weil eine Rotte Hunde, 8-10 Mischlinge zwischen Wolf und Schäferhund, mir den Weg abschnitten und mich sehr aggressiv anfielen. Dabei war das Kloster, in den Fels gehauen, nur einige hundert Meter nach oben entfernt. Hinter mir grummelte ein Gewitter im Großen Kaukasus, der Himmel schickte Regen und mein roter Poncho flatterte im Sturm. 4 Köter kamen immer näher, bellend…

Weiterlesen Weiterlesen

Rustavi

Rustavi

Alles ok. Weitere Info später. War gestern spät geworden und ich musste auch umkehren. Bin im Hotel.

…gottgefällig in Georgiens Kirche? und … Fahrradfahrer müssen Autos weichen!

…gottgefällig in Georgiens Kirche? und … Fahrradfahrer müssen Autos weichen!

Ein Tag der Gegensätze. Aber manchmal sind diese ähnlich. Heute morgen war ich dann doch noch im Stalinmuseum in Gori. So viel Personenkult und Geschichtsklitterung sind echt abstoßend. Wie Religion der große Glaube. Dann der Gegensatz (oder auch nicht) in Mtskheta, dem religiösen Zentrum der Georgier und Georgiens, so was wie Canterbury für die Engländer oder Mekka für die Moslems. Die Regeln sind sehr streng, Frauen müssen Kopftuch tragen in der Kirche. Vor jeder Kirche ein Sittenwächter, der auf angemessene…

Weiterlesen Weiterlesen

Stalin: Der kaukasische Bankräuber

Stalin: Der kaukasische Bankräuber

Der Tag war heute richtig heiß. Nach Sonnenuntergang zeigte ein Thermometer noch 26 Grad. Der Weg nach Tiflis, die alte Heerstraße, führt leider über einen Pass (990 m) zwischen Großem und Kleinem Kaukasus. Bei 35 Grad im Schatten und einem Wasserverbrauch von 1 l/h nicht ganz easy, habe deshalb auch 7 h für die 55 km gebraucht, incl. Pausen (u.a. ein leckeres Kalbgericht mit toller Soße). Der Salat wird hier mit vielen Kräutern und Gewürzen angerichtet und ist immer umfangreich….

Weiterlesen Weiterlesen

große Hitze am Paß zwischen dem kleinen und dem großen Kaukasus

große Hitze am Paß zwischen dem kleinen und dem großen Kaukasus

Gerade (15.45 MEZ) bin ich in Xasuri. Habe eben den Pass zwischen Großem und Kleinem Kaukasus bei 30 Grad im Schatten und einem Wasserverbrauch von 1 l/h hinter mir und erlaube mir jetzt ein Bier im Schatten. Gleich geht es weiter Richtung Tiflis. Letzte Nacht habe ich schlecht geschlafen wegen MV, Straßenlärm und Krämpfen in Fuß und Wade. Ansonsten alles ok. Ist sehr heiß hier.

Zestafoni

Zestafoni

Im Restaurant tobte gerade der Bär. Abiturfeier in mehreren Räumen mit mehreren Klassen. War hilfreich, da ich sonst verhungert wäre. So bräsige Leute hatte ich noch nie erlebt. Mit zwei Dolmetschern ging es dann. Russisch kann ich viel lesen, aber ohne Karte die georgische Küche auf russisch zu verstehen ging nicht, zumal die Worte immer schneller kamen. Als Bier Löwenbräu? Beim zweiten wollten sie kein georgisches geben, nur deutsches. Also gab es kein Trinkgeld, mit Begründung. Das haben sie verstanden,…

Weiterlesen Weiterlesen

Medea und Jason

Medea und Jason

Der Tag fing ruhig an bei der  Polizeistation und einer gemütlichen Radtour durch Batumi. Die verlorene Luftpumpe konnte ich ersetzen. Die Uferpromenade soll 6 km lang sein. Ich vermute eher 12. Gewaltige Bauwerke, riesige Klötze, Dutzende Bauten über 50 Stockwerke im Rohbau: Sylt, Travemünde, Swinouiscie, Kaiserbäder in Summe und Kombination. Absolute Vorsaison, mehr Arbeiter als Gäste, gerade 2 Kneipen offen: hervorragendes Mittagessen aus Fisch (vorher begutachtet), Salat, Auberginenmuss mit Yoghurt, Espresso, Glas Rotwein für 55 Lari. War es auch wert. …

Weiterlesen Weiterlesen

Romantik in Batumi

Romantik in Batumi

Echt romantisch, der Vollmond über Batumi. Und der erste Sonnenuntergang auf dieser Tour kurz vor Batumi. Irgend was besonderes scheint der Ort zu haben. Zentrum und alter Hafen sind kaum zu finden, da alle Hotelkonzerne sich in der Architektur zu überbieten versuchen. Gewaltige und phantastische Bauten, interessant beleuchtet. Die Palmen an den Strassen bunt beleuchtet, Casinos allenthalben.  Den Zeltplatz habe ich irgendwie zwischen den Hotelpalästen verpasst, die Entfernungsangabe der Damen von der Touristinfo stimmte auch nicht ganz, und irgendwann habe…

Weiterlesen Weiterlesen