eine hinreißende Landschaft wie in Sibirien

eine hinreißende Landschaft wie in Sibirien

Tiefer Frieden liegt über der Landschaft am Pelly River, der gemächlich zum Yukon fließt. Kein Lufthauch, keine Mücken. Die Sonne versucht unterzugehen, es dauert noch lange und vier Stunden später ist sie schon wieder oben. Die Nächte werden schnell kürzer, je weiter ich in den Norden komme. Spät bin ich erst losgekommen, da mir der Tag gestern noch in den Knochen war.
Lange ging es Am Yukon lang mit ein paar Stromschnellen, an denen mancher Goldsucher gescheitert ist. Überall sind hier im Yukongebiet die Überreste vom Goldrausch zu finden. Ein kurzes Stück durch die Berge und jetzt bin ich am Pelly River. Orte gibt es hier vielleicht alle 100 km. Auch Tankstellen. Ein paar Häuser, fertig ist der Ort. Aber eine hinreißende Landschaft. Häufig hohe Berge in der Ferne, Hügel, alles bewaldet, soweit das Auge reicht, Bäche, Seen. Der Yukon und die Nebenflüsse tief eingeschnittenen. Mit Fahrrad blöde, weil nach tief runter immer steil hoch kommt. Die Flusslandschaften erinnern mich an Bilder aus Sibirien, Lena, Ob, Jenessei.

 

Die Kommentare sind geschlossen.