So viel Luxus hier an Bord

So viel Luxus hier an Bord

Heute dann der Check.in für das Schiff. Mein Fahrrad kommt mit auf mein Zimmer. Dann bin ich wenigstens nicht allein und kann mich unterhalten. Nach ein paar Glas Wein geht das wunderbar. Gerade macht das Schiff seltsame Schlingerbewegungen. Wir sind also vom Beagle – Kanal nach Süden abgebogen, Richtung Atlantik. Hatten sie uns vorhin erklärt. Dann werden wir wohl bald ankern. Morgen früh um 6.45 geht es  los zur Insel Cabo de Hornos, wie es hier heißt. Dazu aber mehr morgen.
Also um 17.30 Boarding hier im großen Hafen. Viele Schiffe liegen hier, Expeditionen und Kreuzfahrer. Und viele Yachten.
So viel Luxus wie hier an Bord habe ich selten erlebt oder mir erlaubt. Einzelzimmer außen, in der Mitte, Bad, individuelle Betreuung, Vollpension,  bestes Kreuzfahrtschiff der Welt für Expeditionen, Empfang durch den Kapitän persönlich mit Häppchen und Champagner, 17 Nationen an Bord. Dann Abendessen mit fünf Gängen, dazu Wein.
Es sind nur noch 945 km bis zum Südpol, das ist die Drake-Passage. Kapstadt liegt über 1000 km weiter nördlich, auch Tasmanien und Neuseeland weit im Norden. Ach ja, wir sind gerade auch in chilenische Gewässer eingelaufen. Nur dies Schiff darf hier kreuzen. Gleich gehen wir dann vor Anker. Vielleicht morgen früh zur Insel.

Die Kommentare sind geschlossen.