Ruta 40 – Valdez

Ruta 40 – Valdez

Riesige Wolken, von unten rot, in allen Schattierungen. Über hohen Bergen. Ein grünes Tal, Bäume, ein Fluss. Ich bin in einer andere Welt gelandet. Gleich kommt die Sonne hoch. Ja, ich bin im Andenvorland. Der Bus hat mich hierher gebracht. Einmal quer über den Kontinent. Keine 37 Grad im Schatten mehr, kein Gegenwind aus SW. Aber ich hatte es ja auch so gewollt. Die Größe Argentiniens und die unendliche Weite der Pampa wollte ich fühlen, erfahren. Und das habe ich getan.
Gestern war ein echtes Highlight, die Halbinsel Valdes, mitten im Atlantik, von Saint Exupéry beschrieben als eine Schlange, die einen Elephanten frist, riesiges Naturschutzgebiet, UNESCO etc., Brutplatz der Finnwale, Kolonien von Seelöwen, Robben, Seeelephanten, Pinguinen. Und das alles direkt vor Dir. Eine kleine Exkursion mit Führung brachte uns zu den spannenden Punkten. Die Seelöwen gebaren gerade in Scharen, überall kleine Kälber. Und Hunderte an Möwen. Kaum dass ein Kleines geboren war, stürzte sich die Meute mit Geschrei auf die Plazenta und stritt darum wie die Kesselflicker. Schnell war alles weg. Viele andere seltene Tiere wie Adler, Strauße etc. waren überall.
Anschließend ging es nach Trelew und von dort mit dem Nachtbus 10 h über den Kontinent. Jetzt bin ich in Esquel und mach mich auf den Weg in die Anden. Die Carretera Austral ruft.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ein Gedanke zu „Ruta 40 – Valdez

Die Kommentare sind geschlossen.

Die Kommentare sind geschlossen.