Browsed by
Kategorie: Kanada

Am größten Fluß Kanadas, dem Mackenzie, angekommen

Am größten Fluß Kanadas, dem Mackenzie, angekommen

Keine Angabe stimmt. Die Betriebszeiten der  Fähre über den Mackenzie werden offensichtlich von den Beschäftigten bestimmt. So war also nach 23.30 Uhr kein Betrieb mehr. Also musste ich mein Zelt aufbauen, neben einigen Wohnmobilen und bis um 8.30 warten. Einem LKW ging es nicht anders. Mit meinem vollen Mückenequipment kann ich das Zelt überall aufbauen. Ein paar Menschen in der Nähe ist nicht schlecht. Früh am Morgen war ich losgefahren, da der Tag lang werden würde. Zum Glück war es…

Weiterlesen Weiterlesen

eine sanfte Landschaft wie in Skandinavien

eine sanfte Landschaft wie in Skandinavien

Eine Landschaft wie Skandinavien, auch der Himmel so hoch. Es war ein sehr warmer Tag heute, um 19 Uhr zeigte das Thermometer am Zeltplatz noch 23 Grad. Viele Seen, Lac la Hache, Lake William. Und wenig Mücken, also kein Sumpf. Weidewirtschaft. Sanfte Hügel. Wald, aber etwas dünner schon. Kleine Orte (Tankstelle und co) und größere. Nach Williams Lake ging es steil runter, liegt im weiten Tal des Frazer, und wieder 300 m hoch. Auf dem Zeltplatz ein Radfahrer aus Japan,…

Weiterlesen Weiterlesen

Die Kuh gegen die Bären reiten

Die Kuh gegen die Bären reiten

Eine Schweizer Kuh ist jetzt aus meinem Rad geworden. Eine Glocke ist dran und bimmelt ständig vor sich hin. Ob das wirklich gegen Bären hilft, wird sich noch zeigen. Hier im Baum schimpft gerade ein Vogel vor sich hin. Mich meint er wohl nicht. Langsam wird es dunkel. Der Schnee auf dem gegenüber liegenden Berg Cheam, wie ihn  die „First Nation“ nennt, leuchtet noch hell herüber. Ein paar Mücken sind herausgekommen, weil der Wind weg ist. Mein Zelt steht direkt…

Weiterlesen Weiterlesen

Start in Leipzig und Ankunft in Vancouver

Start in Leipzig und Ankunft in Vancouver

Es ist schon hell. 5.30 Uhr Uhr. Das Haus liegt hinter mir. Rita war bis zur Tür mitgekommen. Das Rad läuft leicht. 7616 km ist der Stand. Am Leipziger Bahnhof ist schon richtig was los. Für mich fährt aber nur der vordere Teil vom Zug. 32 kg Gepäck, 19 kg Fahrrad und ich. Alles im Zug. Die Reise hat also begonnen. Bis Würzburg dann jede Milchkanne. Dann auf dem Flughafen. Fahrrad verpacken und einchecken wurde (wie immer) dann doch eng. Zum…

Weiterlesen Weiterlesen