Browsed by
Kategorie: Alaska

Auf dem coastel trail zum Flughafen in Anchorage

Auf dem coastel trail zum Flughafen in Anchorage

Was für eine Reise geht jetzt zu Ende! Ich habe mehr gesehen, als ich je erwarten konnte. Ich bin weiter gekommen als zu hoffen ich wagen konnte. Die Inside Passage mit der Fähre, den Süden Kanadas bei Vancouver, die Goldgräberorte, die Provinzen Yukon und NWT, große Teile Alaskas mit dem Denali, die großen Flüsse Frazer, Yukon, Klondike und Mackenzie, den Wandel der Landschaft von den Weingebieten im Süden Kanadas bis zu den borealen Wäldern im Norden und der Tundra nördlich…

Weiterlesen Weiterlesen

Denali Massiv in voller Pracht

Denali Massiv in voller Pracht

In voller Pracht, der Denali in der Abendsonne. Ein mächtiges Massiv, fast alleine in einer großen Ebene. Wie der Fuji, nur sehr, sehr viel größer, mehrere Gipfel, Schnee, Eis, Gletscher. Einfach phantastisch anzusehen. Der Tag war ein einziger Hindernislauf mit Höhen und Tiefen, Stress und Höchstleistung, ich bin aber in Fairbanks angekommen. Samstag Abend traf ich zwei kanadische Brüder mit Fahrrad im Mackenzies, in meinem Alter. Sie waren gerade angekommen, seit Whitehorse immer 40 km vor mir, und jetzt von…

Weiterlesen Weiterlesen

Mittsommer am Polarkreis

Mittsommer am Polarkreis

Das GPS spielt verrückt. Zuerst änderte sich die Zeit bis zum Sonnenuntergang sehr, je weiter ich nach Norden fuhr. Schließlich war es klar: Sonnenuntergang um 1.53 Uhr. Kurz darauf, die Sonne stand noch ziemlich hoch, kam die Meldung: Sonnenaufgang in 1h 54min. Ziemlich genau am Polarkreis liegt dies Eagle Plains, Tanke, Hotel, Zeltplatz, Werkstätten für alles, Flugplatz, Strassenmeisterei. Ziemlich frei von Mosquitos auf 700m. Der Tag war wirklich anstrengend, da der nächste Platz 180 km weiter war und die Straßenbauer…

Weiterlesen Weiterlesen

Engineer Creek

Engineer Creek

Als führe ich in der Werkstatt oder dem Labor des Erbauers der Erde entlang. Unfertige Hügel und Berge zu Hauf. Gelbe Flüsse mit den Rohstoffen. Grabenverwerfungen. Kontinentenkollisionen. Hier ist was los. Und der kleine Wastl mittendrin. So hatte ich mir den Norden Kanadas nicht vorgestellt. Eher flach und Tundra. Aber die Bäche (Creeks) und Flüsse (River) sind entweder schwarz, rot oder gelb. Je nach dem, was im Oberlauf so liegt: Kohle, Eisen, Schwefel. Mein alter Freund Thomas, der Geologe, hätte…

Weiterlesen Weiterlesen

Bierpreise wie in Schweden

Bierpreise wie in Schweden

Die Spargelcremesuppe dampft vor mir im Topf. Zu heiß. So kann ich die Landschaft genießen, die Berge sind über 2500 m und haben noch viel Schnee, trotz der fast 30 Grad Hitze. Auf 1000 m ist noch eine üppige Vegetation. Darüber eher spärlich. Die Ogilvie Mountains, zu denen auch die Tombstone gehören, bilden die Grenze zum Norden. Langsam fängt dann das Tundra-Gebiet an. Bis zum Mackenzie sind es noch 500 km. Die Landschaft ist großartig, wie Gebirge in Nordschweden (z.B….

Weiterlesen Weiterlesen

Jürgen in der Wildnis

Jürgen in der Wildnis

Seit 3 Tagen hatte ich nur kurze sms erhalten; es gibt kein Netz in der kanadischen Weite. Das nächste Ziel ist Dawson City, danach soll es über die Grenze nach Fairbanks in die USA gehen. Ich hoffe heute mal wieder Bilder zu sehen und vor allem zu hören, daß es ihm gut geht. Manchmal hadere ich schon mit den Radabenteuern. Aber er paßt wohl gut auf sich auf. Nun kam alles auf einmal, viele Bilder und etwas Text. Ich habe…

Weiterlesen Weiterlesen

Nicht mal eine Trommel kann ich hier kaufen

Nicht mal eine Trommel kann ich hier kaufen

Dass ich in einem solch rückständigen Land bin, hätte ich nicht gedacht. Überall in Zentralasien und auch den abgelegenen Regionen Chinas hatte ich immer ein Mobilnetz. Ab Skagway in Alaska gab es kein mobiles Netz mehr. Noch nicht einmal in der Hauptstadt vom Yukon. In Carmacks gab es das letze WLAN. Jetzt gibt es gar nichts mehr. Wahrscheinlich muss ich mir eine Trommel kaufen. Aber auch das gibt es nicht. In der letzten Tanke in Steward Crossing gab es Kaffee…

Weiterlesen Weiterlesen

die grösste Zimtschnecke der Welt

die grösste Zimtschnecke der Welt

Ein Tag mit Höhen und Tiefen, nicht nur auf der Landstraße. Viele Höhenmeter. Erst Regen, dann Wind, dann Wind und Regen, manchmal Sonne mit Wind, aber immer gegenan. So zog sich der Weg bis zum Zwischenhalt in Braeburn. Und noch meine Jacke verloren. 20 km zurück, aber vergebens. Vielleicht gibt es jetzt einen neuen Nutzer. Geht aber auch ohne. Die Ursache des Verlustes war wohl eine fehlende Schraube an der Satteltasche, so dass keine Spannung da war. Inzwischen ist die…

Weiterlesen Weiterlesen

Goldrausch und Erzabbau

Goldrausch und Erzabbau

Es gießt aus Eimern.  Zum Glück hat der Campingplatz einen riesigen überdachten Grillplatz, auf dem ich mich häuslich niederlasse. Toller Blick über den See, kaum Mücken. Nach einem langen Tag noch ein Süppchen, dann ist finito. In der Nacht hatte der Regen begonnen, zum Frühstück und Abbau unterbrochen. Im Laufe des Tages wurde es besser. Zwei Radler aus Frankreich kamen mir entgegen, auf dem Weg von Fairbanks nach Südamerika für ein Jahr. Nicht schlecht. Kurz vor Whitehorse, der Hauptstadt des…

Weiterlesen Weiterlesen

Drei drollige Bären und ihr Chef

Drei drollige Bären und ihr Chef

Was für ein Kontrast. Heute morgen üppiges Frühstück an Bord, bequeme Stühle, Ober mit Kaffeekanne. Jetzt eisiger Wind auf 1000 m, unbequeme Steine zum Sitzen, Wurst Käse Brot aus der Satteltasche. Aber ein Panorama ohne gleichen; Sonne auf dem Pelz, selber erarbeitet in 3 Stunden. Die Grenzer waren sehr unfreundlich, obwohl sie sicherlich den schönsten Ort der Welt als Arbeitsplatz haben. Das Schiff war verspätet eingelaufen und die historische Bahn wollte mich als Radreisenden mit Rad nicht mitnehmen. Der Zug…

Weiterlesen Weiterlesen

hochgeklappte Bürgersteige in Ketchikan

hochgeklappte Bürgersteige in Ketchikan

Es ist Ruhe eingekehrt. Die letzten beiden Kreuzfahrtschiffe mit jeweils 2.500 Passagieren haben die Landungsbrücken gerade verlassen. Alle 500 Schmuck-, Juwelier- und Andenkenläden haben geschlossen. Die letzten Restaurants machen zu. Für einen schnellen Fisch reicht es noch. Dann gehen auch die Bürgersteige hoch. Es ist Feierabend in Ketchikan. Das letzte Angelboot hat ausgeladen. Nur noch eine Kneipe hat auf. Da ist noch high life und Konfetti! Der ganze Ort lebt von den Kreuzfahrtschiffen. Mit dem Lachsfang ist nicht mehr viel…

Weiterlesen Weiterlesen

Mit dem Schiff schaukeln von Canada nach Alaska

Mit dem Schiff schaukeln von Canada nach Alaska

Die „Matuska“ schaukelt mächtig über die See. Dauert wahrlich eine Weile, bis die Inside-Passage erreicht ist. Um 1.10 Uhr hat die Fähre abgelegt, Richtung Norden. Da ist der Himmel immer noch hell und wird schon wieder rot. Der Südosten von Alaska mit der Hauptstadt Juneau ist so ähnlich wie Norwegen mit den Schären und Fjorden. Da führt mich meine Reise jetzt hin. Erst einmal von Prince Rupert in Kanada nach Ketchikan in Alaska. 24 h später geht es nach Skagway….

Weiterlesen Weiterlesen