Hagia Sophia, Blaue Moschee und Abschied von Europa …

Hagia Sophia, Blaue Moschee und Abschied von Europa …

Hagia Sophia außenDie Hagia Sophia ist echt phantastisch. Habe ich wohl im meiner Diplomarbeit etwas unterbewertet. 15 Jahrhunderte blicken auf Dich herab, als wäre der Baumeister mal gerade zum Döner gegangen. Ein Phänomen für  Ingenieure, die es nicht mal schaffen, eine Brücke über die Pleisse (oder im Sauerland (A45) ) zu bauen, die 50 Jahre hält. Und in Istanbul mit starken Erdbeben. Da sollten alle Profs ihre Zulassung zurückgeben und 10 Mal nach Mekka und Santiago zu Fuß pilgern und dann den alten Baumeistern huldigen (4500 Jahre Pyramiden, 2300 Jahre Kanalisation Alexandria, 1500 Jahre Hagia Sophia, 1800 Jahre Pantheon). 
Also ist gewaltig, wie schwebend. Drei Stunden war ich da. Dagegen ist die Blaue Mosche gegenüber nett, aber nicht umwerfend. Menschenmassen ohne Ende, trotz Vorsaison. Und Bauwerke und Kultur ohne Hrenzen. Und Menschen wie bei uns. Da fallen die paar Leute beim Freitagsgebet in den Hunderten an Moscheen in Istanbul gar nicht auf. Der große Markt und der Sultanspalast sind auch toll. 
Am Nachmittag dann dunkle Wolken über dem Bankenviertel, Regen aber erst ab 19 Uhr (in Asien). Am Ostufer keine Hotels. 
Nach 2 steilen Bergen und der Fachkompetenz von 10 Taxifahrern endlich ein Zimmer in einer Kebabbude auf der Bergspitze. Die Aussicht wird wohl fantastisch sein. Meine Klamotten sind in der Wäsche. Kalt ist es. Aber preiswert. (Eigentlich kein Widerspruch).
Um 17.15 bin ich mit der Fähre in Asien  angekommen, Tachostand 1626 Km. Die Küstenstraße war eng und spannend unter den beiden großen Brücken. Aber ein Laden an dem anderen. Wer soll da kaufen und Umsatz bringen? Auch im Outdoorladen war es spannend, da die Zuständigkeit auf drei Leute verteilt war. Aber mein Gas habe ich billig bekommen.
Übrigens in Istanbul Altstadt einfaches Hotel für 60 € in der Pampa von Istanbul, aber dann oben auf dem Berg, für 60 TL, das ganze Brot für 1,5 TL. Das Land ist spannend und widersprüchlich. Aber lieber so mit der Hagia Sophia als bei uns mit kaputten Brücken. Morgen geht es dann Richtung Osten. Soll aber regnen. Leipzig ist wärmer.

Die Kommentare sind geschlossen.